Befristung von Arbeitsverträgen: Ihr Rechtsanwalt aus Leipzig informiert Sie

Befristung mit Sachgrund

Nach dem Willen des Gesetzgebers ist nicht der befristete sondern der unbefristete AV der gewünschte Normalfall. Daher braucht es für eine wirksame Befristung von den o.g. Ausnahmen abgesehen grds. eines sachlich rechtfertigenden Grundes. Es gibt gesetzlich geregelte Sachgründe:

  • vorübergehender Bedarf
  • nach Berufsausbildung
  • Vertretung
  • Eigenart der Arbeitsleistung rechtfertigt Befristung z.B. im Sport ( Befristung von AV mit Sporttrainern)
  • Befristung zur Erprobung
  • In der Person des AN liegende Gründe rechtfertigen Befristung (z.B. Überbrückung bis zum Wehrdienst oder Studium)
  • Öffentlicher Dienst (wg. begrenzter Haushaltsmittel die haushaltsrechtlich für befr. Beschäftigung bestimmt sind)
  • Gerichtlicher Vergleich

Diese Auflistung ist nicht abschließend. Sie schließt die Rechtfertigung aus anderen Sachgründen nicht aus.

zurück     vorwärts