Ihr Anwalt für Familienrecht in Leipzig

Das Familienrecht ist ein breit gefächertes Rechtsgebiet, das typischerweise für die Betroffenen mit vielen Emotionen behaftet ist. Wenn eine Scheidung ins Haus steht, entbrennen häufig auch Streitigkeiten über Sorgerecht und Unterhalt. Das kann sehr belastend sein. Umso wichtiger, dass Sie in dieser Situation von einem erfahrenen Anwalt für Familienrecht unterstützt werden. Rechtsanwalt Anke Knauf aus Leipzig kann Sie nicht nur gerichtlich und außergerichtlich bei Ihrem Scheidungsverfahren vertreten, sondern Sie zusätzlich dabei unterstützen, einvernehmliche Regelungen in Bezug auf das Sorgerecht, den Unterhalt oder weitere Scheidungsfolgen zu finden. Sollten keine einvernehmlichen Lösungen zwischen Ihnen und Ihrem Ex-Partner erarbeitet werden können, setzt sich Ihr Rechtsanwalt vor Gericht dafür ein, dass Ihre Rechte gewahrt bleiben.

Anwaltskanzlei Anke Knauf

Was ist Familienrecht genau? Ihr Anwalt für Familienrecht aus Leipzig informiert

Beim deutschen Familienrecht handelt es sich um ein Teilgebiet des Zivilrechts. Dieses beschäftigt sich mit den Rechtsverhältnissen, die sich aus Ehe, Abstammung und Verwandtschaft ergeben. Zu den wichtigen Bereichen des Familienrechts zählen unter anderem:

  • das Scheidungsrecht,
  • das Kindschaftsrecht,
  • das Adoptionsrecht und
  • das Vormundschaftsrecht

 

In all diesen Teilbereichen des Familienrechts ist die Betreuung durch einen erfahrenen und fachkundigen Anwalt für Familienrecht von großer Bedeutung.

Welche Probleme treten im Familienrecht oft auf?

Im Rahmen des Familienrechts können die unterschiedlichsten Problemfelder auftreten. So ist eine Scheidung in vielen Fällen mit erbitterten Streitigkeiten über Unterhalt, die Vermögensaufteilung oder die Aufteilung von gemeinsamen Immobilien verbunden.

Lässt sich ein Paar mit Kindern scheiden, kommt es zudem häufig zu Konflikten in Bezug auf das Sorgerecht oder umgangsrechtliche Fragestellungen. Möchten Sie ein Kind adoptieren, müssen Sie ebenfalls vielerlei rechtliche Hürden meistern.
Dabei sollten Sie auf einen erfahrenen Anwalt für Familienrecht vertrauen, der Sie unterstützt und gerichtlich sowie außergerichtlich vertritt. Wenden Sie sich dafür an Ihre Anwaltskanzlei Anke Knauf aus Leipzig – wir helfen Ihnen bei allen Problemfeldern und Fragestellungen rund um das Familienrecht weiter!

Wann kann eine Scheidung durchgeführt werden?

Damit eine Ehe geschieden werden kann, muss sie zunächst gescheitert sein. In Deutschland gilt eine Ehe dann als gescheitert, wenn die folgenden zwei Punkte zutreffen:

  1. Die eheliche Gemeinschaft besteht nicht mehr.
  2. Es ist zukünftig keine Wiederherstellung dieser Gemeinschaft zu erwarten.

Als äußeres Indiz für die Auflösung der ehelichen Lebensgemeinschaft fungiert das sogenannte Trennungsjahr. Das Trennungsjahr gehört deswegen ebenfalls zu den Scheidungsvoraussetzungen. Während des Trennungsjahres müssen die Ehepartner sich räumlich voneinander trennen. Idealerweise sollten sie dabei in zwei verschiedenen Wohnungen leben. Unter der Einhaltung bestimmter Voraussetzungen kann das Trennungsjahr allerdings auch in der gleichen Wohnung absolviert werden. Wichtig ist, dass die Ehepartner keinerlei Versorgungsleistungen füreinander mehr vornehmen.

Sind beide Ehepartner grundsätzlich dazu gewillt, sich scheiden zu lassen, kann Ihr Anwalt für Familienrecht den Antrag auf Scheidung für Sie einreichen. Alternativ müssen Sie drei Jahren abwarten, damit eine Ehescheidung vorgenommen werden kann.

Wer erhält Sorgerecht und Umgangsrecht für die gemeinsamen Kinder?

Die Bereiche Umgangs- und Sorgerecht werden im Rahmen von familienrechtlichen Streitigkeiten ebenfalls immer wieder zum Thema. In der Regel wird bei Trennungen in Deutschland beiden Elternteilen das gemeinsame Sorgerecht zugesprochen. Es kommt aber auch immer wieder zu Fallkonstellationen, in denen das alleinige Sorgerecht beantragt wird oder das Umgangsrecht eines Ehegatten eingeschränkt werden soll. Gründe dafür können Gewalttätigkeiten durch einen Elternteil, eine Drogen- oder Alkoholabhängigkeit sowie eine nicht nur vorübergehend auftretende psychische Erkrankung sein.

Sollten Sie sich mit Ihrem Ex-Partner über das Sorge- oder das Umgangsrecht streiten, dann suchen Sie zügig einen Rechtsanwalt für Familienrecht auf und lassen Sie sich umfassend beraten.

Wann wird das Thema Verfahrenskostenhilfe im Familienrecht relevant?

Die gemeinhin unter dem Begriff der Prozesskostenhilfe bekannte staatliche Hilfestellung zur Finanzierung von Gerichts- und Anwaltskosten für finanziell schlechter gestellte Personen wird im Familienrecht als Verfahrenskostenhilfe bezeichnet. Die Verfahrenskostenhilfe muss beim zuständigen Gericht beantragt werden. Dem Antrag müssen verschiedene Dokumente beigefügt werden, unter anderem:

  • Steuerbescheide
  • Einkommensnachweise
  • Bescheide über Sozialleistungen
  • Rentenbescheide

 

Beim Ausfüllen steht Ihnen Ihr Anwalt für Familienrecht aus Leipzig ebenfalls zur Seite.

Wie funktioniert die Online-Scheidung bei Ihrem Anwalt für Familienrecht in Leipzig?

Bei der sogenannten Online-Scheidung handelt es sich um ein Verfahren, bei dem die Kommunikation zwischen Anwalt und Mandant so oft wie möglich per E-Mail oder auf anderen virtuellen Wegen vorgenommen wird.

Durch solch eine Online-Kommunikation müssen Sie weniger häufig als normalerweise den Weg zu unserer Anwaltskanzlei auf sich nehmen und sparen dadurch viel Zeit. Andererseits schätzen viele Mandanten gerade den persönlichen Kontakt zu Ihrem Rechtsanwalt und lassen sich gerne von Angesicht zu Angesicht beraten. Ob solch eine Online-Korrespondenz für Sie in Betracht kommt, ist daher eine ganz individuelle Entscheidung.

Bitte beachten Sie: Auch bei einem Online-Scheidungsverfahren müssen Sie persönlich zu Ihrem Scheidungstermin vor Gericht erscheinen.

Wie teuer ist eine Scheidung?

Wie hoch die Gerichts- und Rechtsanwaltskosten für Ihr Scheidungsverfahren sind, hängt vom sogenannten Verfahrenswert ab. Dieser setzt sich beispielsweise aus den folgenden Faktoren zusammen:

  • Nettoeinkommen beider Ehepartner
  • Vermögen der Eheleute
  • Sorgerecht
  • Zugewinnausgleich
  • Versorgungsausgleich (sofern dieser nicht vorab notariell ausgeschlossen wurde)

 

Bei der Berechnung der Scheidungskosten wird das dreifache monatliche Nettoeinkommen der Ehepartner als Ausgangspunkt genommen. Die anderen Kosten – sogenannte Scheidungsfolgesachen – können hinzukommen.

Gerne informiert Ihr Anwalt für Familienrecht der Anwaltskanzlei Anke Knauf aus Leipzig Sie über die Kosten, die in Ihrem konkreten Fall für Ihre Scheidung anfallen können. Einen ersten Anhaltspunkt gibt Ihnen außerdem unser praktischer Scheidungskostenrechner.

Sollten Sie nicht die finanziellen Mittel haben, um einen Gerichtsprozess im Familienrecht bestreiten und einen Rechtsanwalt für Familienrecht engagieren zu können, informieren wir Sie über die Möglichkeiten der Beantragung einer Verfahrenskostenhilfe. Sprechen Sie uns einfach auf dieses Thema an.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei Ihrem Anwalt für Familienrecht aus Leipzig

Wenn Sie auf der Suche nach einem Anwalt für Familienrecht für Leipzig und Umgebung sind, dann sind Sie in der Anwaltskanzlei Anke Knauf gut aufgehoben. Unser Team kann Sie nicht nur in allen familienrechtlichen Angelegenheiten unterstützen, sondern Sie darüber hinaus bei Ihrem Scheidungsverfahren, bei Regelungen im Hinblick auf Scheidungsfolgesachen oder Fragen des Umgangs- oder Sorgerechts bundesweit außergerichtlich und gerichtlich vertreten.

Möchten Sie schon vor Ihrer Eheschließung einen Ehevertrag aufsetzen, um das Konfliktpotenzial im Falle einer Trennung oder Scheidung zu minimieren? Auch hierbei stehen wir Ihnen jederzeit zur Seite.

Vereinbaren Sie einfach ganz unverbindlich einen persönlichen Termin bei Ihrem Anwalt für Familienrecht in Leipzig!

 

Anwaltskanzlei Anke Knauf